© Unternehmenskultur ein Softeis - Francescopaolo Marino. All right reserved. All Picture by PEXELS
Wir sind alle auf der suche, nach ein sinnvolles Leben allerdings muss der Sinn klar erkannt werden. Wenn die gute alte Erde aus reiner 'Unsinn' entstand, dann ist alles auf dieser Welt sinnlos. Weil wir alle Sehnsucht auf irgendetwas nachlaufen beweist diesen wiederum, dass der menschliche Instinkt nicht aus Sinnlosigkeit entstanden sein kann. Die Sehnsucht bei den Menschen ist sehr markant, da Sehnsucht nicht aus Materie besteht. Sie kann nur aus der transzendenten Ebene kommen. In Hebräerbrief steht: "So lass uns ängstlich bemüht sein, in jener Ruhe einzugehen damit wir nicht ungehorsam werden und zu Fall kommen" Was will uns der Brief sagen? Heute überlegen die wenigen darüber. Damals standen die Juden vor das Tote Meer, wo Moses sie in das gelobte Land führen sollte. Doch die Juden sagten; Nein, wir haben Angst. Nein, das ist zu mühsam. Nein, das Volk ist zu Stark. Und weil sie kein Glauben hatten, konnten sie das Paradies auf Erden nicht aufbauen. Doch Gott gab ihnen eine zweite Chance. Gott hat bestimmt, dass der Mensch in seiner Ruhe eingehen kann unter den gleichen Prinzipien. Gott hat sein vollkomme Werk erschafft und am siebten Tag konnte er in Ruhe auf seine Werke zurückblicken. Er will uns auch in seine Ruhe einbringen. Wie sollen wir das tun? Ich muss zurückblicken können auf das, was ich getan habe mit genugtun auf meine Werke doch was tue ich? Ich bin eine Schande geworden genau wie die Juden damals. Ich bin kein Deuten besser! Ich kann zur Ruhe kommen unter der Bedingung, dass ich in Christus bin. Wenn wir es nicht wollen wird uns Gott nicht mehr kennen, auch wenn wir immer seine Kinder sein werden wie wenn ein Vater aus Liebe seine eigenen Kinder verliert weil man ihn nicht glaubt. Christus hat für uns die ganze Schuld auf sich genommen und wir tanzen auf seine Nase herum als wäre diese pure Fantasie oder Märchen als hätte sich mein Vater für mich geopfert und uns ist es egal. Plagt mich denn kein Gewissen? Ich weis doch was ich getan habe in mein Leben und ich allein, sonst keiner, kann mein Gewissen zu Ruhe bringen. Bei den Christen ist es genau so. Ein toleranter und Rechtshabende Christ gibt es nicht in Gottes Wort. Das ist ein Mensch, der unter dem Deckmantel Christi steht. Solche Menschen sagen Gott sieht mich in Christus jedes Mal wenn sie Sündigen z.B. Fremdgehen. Und weil ihnen das Gewissen plagt, beten sie wieder zu Jesus und versprechen diese nicht mehr zu tun. Monaten oder Jahre später fällt er bei einer anderen Frau wieder und die gleiche Szene fängt von vorne an.
© Unternehmenskultur ein Softeis - Francescopaolo Marino. All right reserved-All Picture by PEXELS
Wir sind alle auf der suche, nach ein sinnvolles Leben allerdings muss der Sinn klar erkannt werden. Wenn die gute alte Erde aus reiner 'Unsinn' entstand, dann ist alles auf dieser Welt sinnlos. Weil wir alle Sehnsucht auf irgendetwas nachlaufen beweist diesen wiederum, dass der menschliche Instinkt nicht aus Sinnlosigkeit entstanden sein kann. Die Sehnsucht bei den Menschen ist sehr markant, da Sehnsucht nicht aus Materie besteht. Sie kann nur aus der transzendenten Ebene kommen. In Hebräerbrief steht: "So lass uns ängstlich bemüht sein, in jener Ruhe einzugehen damit wir nicht ungehorsam werden und zu Fall kommen" Was will uns der Brief sagen? Heute überlegen die wenigen darüber. Damals standen die Juden vor das Tote Meer, wo Moses sie in das gelobte Land führen sollte. Doch die Juden sagten; Nein, wir haben Angst. Nein, das ist zu mühsam. Nein, das Volk ist zu Stark. Und weil sie kein Glauben hatten, konnten sie das Paradies auf Erden nicht aufbauen. Doch Gott gab ihnen eine zweite Chance. Gott hat bestimmt, dass der Mensch in seiner Ruhe eingehen kann unter den gleichen Prinzipien. Gott hat sein vollkomme Werk erschafft und am siebten Tag konnte er in Ruhe auf seine Werke zurückblicken. Er will uns auch in seine Ruhe einbringen. Wie sollen wir das tun? Ich muss zurückblicken können auf das, was ich getan habe mit genugtun auf meine Werke doch was tue ich? Ich bin eine Schande geworden genau wie die Juden damals. Ich bin kein Deuten besser! Ich kann zur Ruhe kommen unter der Bedingung, dass ich in Christus bin. Wenn wir es nicht wollen wird uns Gott nicht mehr kennen, auch wenn wir immer seine Kinder sein werden wie wenn ein Vater aus Liebe seine eigenen Kinder verliert weil man ihn nicht glaubt. Christus hat für uns die ganze Schuld auf sich genommen und wir tanzen auf seine Nase herum als wäre diese pure Fantasie oder Märchen als hätte sich mein Vater für mich geopfert und uns ist es egal. Plagt mich denn kein Gewissen? Ich weis doch was ich getan habe in mein Leben und ich allein, sonst keiner, kann mein Gewissen zu Ruhe bringen. Bei den Christen ist es genau so. Ein toleranter und Rechtshabende Christ gibt es nicht in Gottes Wort. Das ist ein Mensch, der unter dem Deckmantel Christi steht. Solche Menschen sagen Gott sieht mich in Christus jedes Mal wenn sie Sündigen z.B. Fremdgehen. Und weil ihnen das Gewissen plagt, beten sie wieder zu Jesus und versprechen diese nicht mehr zu tun. Monaten oder Jahre später fällt er bei einer anderen Frau wieder und die gleiche Szene fängt von vorne an.
Unternehmenskultur ein Softeis?
Francescopaolo Marino
Unternehmenskultur ein Softeis?
Francescopaolo Marino